Star Wars und das Merchandising für alle Altersgruppen

Als sich George Lucas damals entschloss, neben den Star Wars auch auf Merchandising zu setzen, war ihm wohl selbst noch nicht bewusst, welchen Erfolg er damit haben würde. Spielzeuge, Verkleidungen, Lampen, Besteck oder Tassen sind nur einige Beispiele dafür. Erstaunlicherweise stellte sich der Erfolg sehr schnell ein. Es lohnt sich daher, nachstehend einen Blick darauf zu werfen, welche Altersgruppe auf welche Merchandising-Artikel besonders anspricht. Denn seit dem ersten Film Episode lV – eine neue Hoffnung sind bereits mehrere Generationen in den Bann der Science-Fiction-Saga gezogen worden.

Kindergeneration

Bezogen auf die Kindergeneration könnte streng genommen eine feinere Unterscheidung getroffen werden. Denn es gibt die naturgetreuen Figuren und Raumschiffe für Ältere ebenso wie solche Elemente, die mit Lego zum Zusammenbauen angeboten werden. Diese Figuren können je nach Schwierigkeitsgrad für jüngere oder ältere Kinder zum Spielen dienen. Gerade das Zusammenbauen fördert den kreativen und actionreichen Spaß, der sich gerne noch bis ins höhere Alter spielen lässt. Deshalb stellen sich selbst ältere Generationen noch gerne eine Kultfigur oder den „Falken“ in ihr Spiel- oder sogar Arbeitszimmer. Auch Kleidung oder gar Faschingskostüme erfreuen sich bei Kindern einer großen Beliebtheit.

Jugendliche

Als „Leseratten“ greifen sie natürlich sofort zu den ergänzenden Büchern oder auch digitalen Spielen. Dann reichen sie von Fantasy-Spielen bis zu den Ego-Shootern, um neue Kämpfe im Star Wars Universum zu erleben. Diese Generation geht auch schon zu nützlichen Alltagsgegenständen über, die mit Motiven aus der Saga verziert werden. Dazu mögen Taschen oder Handyhüllen gehören. Der renommierte Onlineshop Holdit hat beispielsweise für diverse Handymarken und -typen ebenso viele Handyhüllen anzubieten. Diese lassen sich später sehr gut mit Motiven aus Star Wars bedrucken oder bekleben.

Erwachsene

Vielleicht trauen sich einige doch nicht mehr, die Figuren bei sich zu Hause hinzustellen, da sie selbst nicht kindlich erscheinen wollen. Das kann sogar bei Lego-Bausätzen ebenso der Fall sein. Auf jeden Fall ist es dann nicht verpönt, sich ein Schachbrett mit Star-Wars-Figuren zuzulegen. Das klassische Brettspiel ist seriös und wird durch die Figuren auf eine dezente Art und Weise modernisiert. Je nach Motiv aus der Star-Wars-Saga könnte aber auch bei Erwachsenen ein Bild auf den Handyhüllen oder T-Shirts erscheinen.

Fazit

Das Merchandising wird wahrscheinlich genauso ewig weitergehen, wie die Filme und Serien auf Disney Plus oder in den Kinos. Das liegt daran, dass die Geschichte und die Art der Figuren viele Generationen gleichermaßen ansprechen. Zudem gibt es leichte Modernisierungen in den Darstellungen, sodass das Star Wars Universum mit den Bedürfnissen der Zuschauer und Fans mitwächst und sich weiterentwickelt. Auf diese Weise schützt es sich vor einer eigenen Veralterung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.